Geheilte Pfoten,
glückliche Menschen

Wenn ein Tier krank ist, spielt es keine Rolle, ob es 250g oder 600kg wiegt, deshalb werde ich auch gerufen, wenn einem anderen Tier außer Hund und Pferd etwas fehlt.

Anhand dieser Beispiele möchte ich Ihnen zeigen, dass es auch Tieren wieder besser gehen kann, die als hoffnunglos galten.

Wibbelchen

Wibbelchen wurde von meiner Kundin aus dem Tierheim adoptiert, wo die starke Kopfschiefhaltung schon ohne Erfolg behandelt wurde. Ein erneutes Vorstellen beim Haustierarzt meiner Kundin brachte auch keinen Erfolg und als letzte Hoffnung kam ich ins Spiel. Da ich auch den Kleinsten gerne helfe, behandelte ich Wibbelchen osteopathisch und nach zwei Sitzungen hatte ich der Kleinen deutlich sichtbare Linderung verschaffen können.

Henry

Der 18 jährige Haflinger Wallach ist Ekzemer und leidet seit Jahren unter starkem Juckreiz und Haarausfall. Durch den frühzeitigen Einsatz von Blutegeln vor der Sommersaison konnten die Beschwerden deutlich gelindert werden. So kann Henry den Sommer auch auf der Wiese genießen und seine Besitzerin mit ihm Ausritte machen.

Newsletter abonnieren

Seien Sie immer über aktuelles informiert und erhalten Sie neueste Infos über Seminare.